FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Teasi. Bitte lesen Sie diese Fragen durch, bevor Sie unseren Support kontaktieren.

TECHNIK TIPPS:

MBTiles-KARTEN – Selbst erstellen für TEASI pro: Hier können Sie sich die Anleitung herunterladen (PDF)

KOMPASS-MAPS – KOMPASS Karten installieren: Hier können Sie sich die Anleitung herunterladen (PDF)

TEASI TOUR – Routen wie im Reiseführer erstellen: Hier können Sie sich die Anleitung herunterladen (PDF)

Auf der Kartenansicht erscheint nicht mein Standort, sondern der falsche Standort, z.B. immer Hannover. Ist das Gerät defekt?

Sie haben keinen GPS-Empfang. GPS-Empfang bekommen Sie nur im Freien. Es dauert ca. 30 Sekunden bis 2 Minuten, bis nach dem Start des Gerätes ein Verbindungsaufbau zu mindestens 4 Satelliten hergestellt ist.

Wenn Sie Empfang haben, verschwindet das rote Kreuz neben dem Symbol mit der Satellitenschüssel und es erscheinen grüne Balken.

Gibt es eine Software, mit der aufgenommene Routen am PC bearbeitet werden können?

Die aufgenommen Routen werden auf dem internen Speicher im Ordner BikeNav\MyTrips im GPX-Format gespeichert. Sie können die GPX-Dateien mit beliebigen Routenplanerprogrammen, die das GPX-Format lesen können, am PC bearbeiten, z.B. mit www.bikemap.net und http://www.wandermap.net

In welchen Zeitintervallen könne die Wegpunkte während der Navigation aufgezeichnet werden?

Die Wegpunkte werden während der Aufzeichnung jede Sekunde gespeichert. Eine Änderung des Zeitintervalls ist nicht möglich.

Welche Speicherkarten unterstützt das TEASI?

Das TEASI one unterstützt Micro-SD- und Micro-SDHC-Karten mit bis zu 32 GB Speicher.

Wie kann ich die Akkulaufzeit weiter verbessern?

1. Ein neuer Akku stellt seine volle Kapazität erst nach etwa 4-5 vollständigen Lade-Entlade-Zyklen zur Verfügung.

2. Laden Sie TEASI vor längeren Touren unbedingt vollständig auf. Die Akkukapazitätsanzeige zeigt (bei jedem elektrischen oder elektronischen Gerät) prinzipbedingt beim Einschalten eine höhere Kapazität an, als tatsächlich zur Verfügung steht. Erst nach einigen Minuten "unter Last" wird die korrekte Restkapazität angezeigt.

3. Die Einstellungen unter "Bildschirm" sind sehr stark Laufzeit bestimmend. Wir empfehlen für eine maximale Laufzeit folgende Einstellungen:
Helligkeit auf Maximum - Lichttimer: 10 (oder max. 20) Sekunden.

Diese Einstellungen stellen sicher, dass bei Abbiegemanövern das Display für 10 (bzw. 20) Sekunden voll erleuchtet wird. Das erfolgt auch, sofern sich TEASI z.B. im Tripcomputer befindet und eine Navigation aktiv ist. Durch Klick auf den Abbiegepfeil springen Sie direkt in die Karte zurück.

4. Routenabhängige Parameter: wenn Sie eine Route fahren, die sehr viele Abbiegepunkte hintereinander enthält, muss das Display quasi immer eingeschaltet werden und TEASI kann die Stromsparalgorithmen nicht optimal ausnutzen. Auch ein verminderter oder schlechter GPS-Empfang (z.B. im Wald unter einer geschlossenen Laubkrone) trägt zu einer erhöhten Stromaufnahme durch permanente GPS-Fixierung bei.

Wie kann ich einen Reset durchführen?

Um einen Reset durchzuführen, drücken Sie bitte mindestens 15 Sekunden lang den Ein-/Ausschaltknopf.

Wie kann ich selbst erstellte Routen in mein TEASI importieren?

1. Für den Import muss das Navigationsgerät TEASI eingeschaltet an
einen Computer angeschlossen werden.

2. Das Display des TEASI zeigt dann zwei Schaltflächen an. Tippen Sie An PC anschließen an.

3. Das Gerät wird als Wechseldatenträger am PC angezeigt. Wenn ein Dialog mit der Anfrage, den Datenträger zu formatieren erscheint, verneinen Sie diese Anfrage!

4. Legen Sie einen Ordner ImportedTrips im Ordner BikeNav an.

5. Die zu importierenden Routen (*.gpx Dateien) müssen dann in einen
Ordner (BikeNav\ ImportedTrips) auf das TEASI kopiert werden.

6.  Entfernen Sie den Datenträger, indem Sie im Windows Explorer auf Auswerfen drücken (mit der rechten Maustauste auf den Laufwerksbuchstaben, dann in der Liste auf Auswerfen).

 7. Drücken Sie im Navigationsprogramm auf Suche, dann auf Trip, wählen Sie in der Liste Ihre Strecke aus und drücken Sie dann auf GO. Wenn Sie nicht am Startpunkt der Strecke stehen, errechnet das TEASI jetzt eine Strecke, die Sie zum Anfang des Startpunktes führt.

Sie können eigene Routen im GPX-Format erstellen z.B. mit:

www.bikemap.net

www.wandermap.net

Wie viele Daten können aufgezeichnet werden?

Folgende Daten können aufgezeichnet werden:
Anzahl Wegepunkte: 20.000 per Track
Anzahl Routen: Speicherabhängig ca. 100-700 Mb stehen noch zur Verfügung
Anzahl Tracks: Speicherabhängig ca. 100-700 Mb stehen noch zur Verfügung
Größe Tracklog:Speicherabhängig ca. 100-700 Mb stehen noch zur Verfügung
Anzahl GPX-Dateien: ca. 100-700 Mb stehen noch zur Verfügung

Wo muss der Lizenzcode zur Aktivierung eingegeben werden?

Beim ersten Start des Teasis werden Sie nach dem Lizenz-Code gefragt.

Wenn Sie ein aktuelles Gerät mit der Software 1.5 haben, wird der Lizenz-Code nicht mehr abgefragt und muss nicht mehr eingegeben werden.

Wofür wird der SD-Kartenslot benötigt?

Sie können Routendateien im GPX-Format auf eine Speicherkarte kopieren. Diese Dateien können dann im Menüpunkt Speicher unter dem Punkt SD Card eingelesen werden. Diese Funktion gibt es erst seit der Software-Version 1.5. Aktualisieren Sie gegebenenfalls  die Software über unser Online-Update.

Alle Geräte - Rundtour:

1. Klicke im Hauptmenü auf "Training".

2. Gebe auf der ersten Maske die bekannten Daten ein. Meist Entfernung bzw. Zeit und Durschnittsgeschwindigkeit.

3. Klicke dann auf das Kartensymbol unten in der Mitte.

4. Jetzt wird Dir auf dem Display ein blauer Kreis angezeigt. Die Äußere Kante sind die maximalen Kilometer gesamt. Also nicht ganz außen klicken, du musst ja auch wieder heim. ;o)

5. Einfach reinzoomen und auf der Karte klicken, in welche Richtung du fahren willst.

6. Der blaue Kreis passt sich dann immer den Restkilometern an.

7. Am Ende einfach wieder auf den Startpunkt klicken und GO wählen.

8. Und die Navigation startet.

TEASI pro – Kompass kalibrieren

Wichtig ist es keine "flache" 8 zu schwingen, deutlich besser ist in "3D". Das möglichst in einer Gegend ohne große Elektromagnetische Störeinflüsse/Abschirmung. Also nicht im Haus neben einem PC mit Röhrenmonitor oder unter einer Hochspannungsleitung.

Was bedeutet welche Farbe auf der TEASI Karte?

Jetzt kaufen


Impressum | Händler werden | Datenschutz | Sitemap